simma electronic

Steuerungen und Software für die Baustoffindustrie

CMS - Steuerung

Die CMS-Steuerungen von Simma Electronic sind flexibel dimensionierbar und können daher auch für vielfältige Anwendungsbereiche in der gesamten Baustoffindustrie angepasst werden.

Die Programmierung der Steuerungen erfolgt auf Basis von Microsoft.Net und Siemens Step 7. Durch den Einsatz von Weltstandards wie Profibus und Profinet können beliebige elektronische Baugruppen angeschlossen werden.

Die Bedienung der Steuerungen ist übersichtlich und leicht verständlich. Mit dem Einsatz von Standard PC- und SPS-Komponenten in Industrieausführung ist ein maximaler Investitionsschutz gewährleistet.

Unsere CMS-Steuerungen wurden aus der Praxis heraus entwickelt. Das bedeutet, dass sämtliche Module und Funktionen bereits bei einem Kunden im Einsatz sind und dort gute Dienste leisten. Sie können auf eine fertige Palette an Funktionalitäten zugreifen, die wir im Bedarfsfall auf Sie maßschneidern.

  • Transportbeton
  • Dry Batch
  • Fertigteilwerke
  • Kiesaufbereitungen
  • Mischkiesverladung
  • Trockenmörtelwerke

An die Steuerungen können sämtliche handelsüblichen Geräte und Sensoren angeschlossen werden

Der Konsistenzverlauf für jede Charge eines Fahrzeuges wird grafisch dargestellt. Dies ermöglicht eine Früherkennung der Endkonsistenz. Der Mischer öffnet erst, wenn die Konsistenz im gewünschten Bereich liegt

Die Zuschlagbeschickung und Zementeinblasung kann in die Steuerung integriert und über die Bildschirmvisualisierung bedient werden

Werkzeug zur Optimierung der Anlagenleistung und zur Analyse von Dosiervorgängen 

Grundfunktionen

  • mehrmandantenfähig (z. B. Produktion für mehrere Firmen)
  • komfortable Volltextsuche
  • Zugriffsberechtigungen für Benutzer und Benutzergruppen
  • Stammdatenverwaltung (Kunden, Baustellen, Artikel, Betonsorten usw.)
  • einfache Bedienung durch Bildschirmvisualisierung
  • Schnittstelle zu allen handelsüblichen Dispositions-, Labor- und Fakturierungsprogrammen
  • direkte Einbindung in alle CMS-Module
  • bis zu vier Monitore sind möglich
  • wahlweise Industrie-PC oder Desktop-PC mit Staubschutzgehäuse
  • Siemens SPS mit Profibus oder Profinet, verbindet Steuerung mit Leistungsteil 

Anlagensteuerung

  • automatische Sand- und Wasserkorrektur
  • Eichprogramm für Waageneichung
  • Konsistenzverlaufsanzeige für jede Charge eines Fahrzeuges
  • manueller Eingriff in den Automatikbetrieb möglich
  • Konsistenzsteuerung über Feuchtesonde oder Leistungsmessung
  • rezeptbezogene Steuerung der Mischerbefüllung
  • rezept- und fahrzeugabhängige Steuerung der Mischerentleerung
  • konsistenzabhängige Steuerung der Mischerentleerung
  • automatische Siloumschaltung
  • automatische Betonproduktion
  • Dosierabweichungen werden bei Folgecharge korrigiert
  • Barverkauf
  • kundenspezifische Steuerungsteile können integriert werden (Zwischenbehälter, Zuschlagbeschickung, Zementeinblasung, Kübelbahn usw.)
  • alle handelsüblichen Feuchtesonden, Füllstandanzeigen, Dichtemessungen und Temperatursensoren können eingebunden werden

Anlagenoptimierung

  • grafische Darstellung des Dosiervorganges
  • Spielzeitdiagramm für Leistungsoptimierung

Auswertungen

  • Umfangreiche Produktions- / Verbrauchsprotokolle
  • Störungsauswertungen
  • Hinweis auf fehlende Betonprüfungen
  • Betriebsstundenzähler mit Wartungshinweisen

Fernservice

  • 24/7 Hilfestellung bei Anlagenstörungen